2009 Biograd Woche-1


Im Mai 2009 machte ich meinen 2. Törn alleine als Skipper mit der Unterstützung von Thomas, von dem ich nicht nur in dieser Woche, sondern auch noch in einigen folgenden viel gelernt habe und ich möchte mich auf diesen Weg nochmal recht herzlich bedanken.

Gestartet sind wir in Biograd und sind zum Glück schon am ersten Nachmittag raus aus der Marina in eine wunderschöne Bucht in Kaprije. Das Wetter war zwar viel zu schön zum Segeln aber wunderbar zum Baden & Fisch essen.

Wir hatten Glück und haben noch die  letzte Boje direkt vor dem Restaurant erwischt und gemeinsam mit Thomas und der wunderbaren Crew haben wir die Boje auch  problemlos erwischt.

2. Tag – Sonntag

Wir sind relativ Früh los um gleich zu den Krk Wasserfällen zu kommen und haben dort einen schönen Ausflug gemacht. Gegen Abend sind wir Richtung Vis aufgebrochen, wo wir Montag Morgen angekommen sind.

3. Tag – Montag

Was wir in der früh beim Kaffee in Vis noch nicht wussten war, dass heute die erste aber wahrscheinlich nicht die letzte von den legendären Bunkerparties in Vis stattfinden wird. Rückwirkend bin ich wirklich froh, dass wir sie alle überlebt haben 🙂 Den Steirern vom 2. Boot ging es da nicht so gut, aber wir haben ihnen ja auch den „schwarzen Reiter mit dem Captain-Pivo-Becher“ geschickt.

4. Tag – Dienstag

Als ich am Montag Abend noch etwas ängstlich schlafen ging und der eine oder andere sich noch über Board erleichtern musste, dachte ich nicht, dass wir in der Früh um 6:30 Uhr Richtung blauer Grotte aufbrechen werden, doch man sollte seine Crew niemals unterschätzen und als um 6 Uhr 25 Captain Pivo bei mir in der Kabine stand und nachgefragt hat, ob der Skipper nicht endlich aufstehen will, wenn er um 6 Uhr 30 wirklich ablegen will, da war ich nicht zum letzten Mal stolz auf meine Crew. Kurz nachdem Ablegen haben wir auch noch Delphine gesehen und waren pünktlich zum Besten Lichteinfall bei der blauen Grotte. Von dort ging es weiter nach Stari Grad, wo wir die Pizzeria mit den Riesenpizzen gefunden und diese dann verspeist haben. So nebenbei haben wir auch zum ersten Mal in dieser Woche Bier nachgekauft, wo sich euch der Spitzname Captain Pivo für Andreas W. endgültig gefestigt hat.

Slideshow:
Fullscreen:

5. Tag – Mittwoch

Von Starigrad aus haben wir auch richtig Wind aufgespürt und sind nach Lastovo weiter gesegelt. Dort bin ich zum ersten Mal die einzigartige Südbucht in Lastovo angelaufen und wir haben einen wunderschönen Abend verbracht.

6. Tag – Donnerstag

Wir laufen noch eine der schönsten Buchten in Kroatien an, die Palmizana. Zu guter letzt musste Monika die Leute mit dem Schlauchboot wieder von Land an Bord holen, da unserer erster Schlauchbootkapitän und der 2te Schlauchbootkapitän eine Buchtrunde gedreht haben und vermutlich auf jeden Boot einen gesoffen haben.

7. Tag Auf nach Split zum Crewechsel

Tja, und die Woche ist schon wieder vorbei und es geht auf nach Split. Wir können uns nochmal eine der schönsten Städte Kroatiens ansehen und wieder mal sehe ich einen Crash in der ACI Marina Split. Am Boot neben uns gab es ein Problem mit dem Getriebe und das Boot hat leider nicht vor dem Steg gestoppt, dafür haben sie nächsten Tag jeden Menge zu kitten gehabt und einen hat es gleich den Niedergang hinuntergeschleudert, der aber fachmänisch den Kopf mit Bier gekühlt und dann wieder getrunken hat.

Zu guter letzt war eine Woche vorbei, die vom Wetter nahezu perfekt war.


3 Gedanken zu “2009 Biograd Woche-1

    • Der erste Segeltörn war für mich auch was ganz Besonderes, wenn mal zum ersten mal die Segel setzt und den Motor abschaltet, wenn man die erste Nacht durchgesegelt ist, dass sind beim ersten Mal eben ganz besondere Momente.

  1. Pingback: 2012 Mit 2 Yachten ab Split | Kielwasser.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.