2012-04 Funtana – Rab und der Schrecken des Kvarner

Nach einer einjährigen Pause ging es am 21. April wieder in die Funtana zu meinem Lieblingsvercharterer. Wie gewohnt war das Boot bereits am Vormittag zum Auslaufen fertig und nach einem Kaffee mit dem Thomas(Basisleiter), war die Bootsübernahme abgeschlossen.

Nein, eigentlich mussten wir noch die Entscheidung treffen oder wir den Parasailer oder den SPI mitnehmen und wir haben uns zum ersten Mal für den Parasailer entschieden.

Aufgrund der Wetterlage sind wir sorfort ausgelaufen und nach Rovin gesegelt. Dort haben wir die Stadt besichtigt (oh wie ich diese kleinen Orte in Kroatien liebe) und uns für eine Stärkung in einer Pizzaria entschieden. Anschließend ging es hinaus auf die See zu einer Nachtfahrt. Weiterlesen

2010-03 Kick Off Sailing

SONY DSCEs war schon eine ganz besondere Idee Anfang März nach Istrien zu fahren um Segeln zu gehen, es könnte auch sein, dass ich zu dieser Zeit etwas zu viel von den Dokus übers Krabbenfischern in der Beringsee geschaut habe. Vor allem als ich 2 Wochen vorher beim Thomas (Croatiasailing) angerufen habe wie es so ausschaut und er gemeint hat, dass derzeit Schnee auf den Yachten liegt, war ich nicht mehr so ganz von meiner Idee überzeugt.

Andererseits konnten wir schon am Freitag anreisen, weil die Yacht in der Woche vorher keiner gechartert hat :), wir haben überhaupt sofern ich mich richtig erinnern kann nur eine einzige andere Yacht draußen auf dem Meer gesehen.

Ich werde auch nie vergessen, als wir angekommen sind und ich über den Steg zur Yacht gehe und merke, dass er vereist ist, habe ich mir nur gedacht:

Andi, du bist doch ein Vollidiot … natürlich positiv! Weiterlesen

2012 Mit 2 Yachten ab Split

Nach Griechenland 2010 plante ich wieder mal einen Segeltörn mit zwei Booten, wobei wir zuerst gemeinsam mit Kerschner Reisen den Törn planten, doch es haben sich kaum Mitsegler über das Reisebüro gefunden, sodass wir die Boote selbst übernahmen und nur die Busanreise mit Kerschner nutzten.

Slideshow:
Fullscreen:

Weiterlesen

2008-09 Baska Voda

 Baska Voda/ Split/ Brac/ Hrva/ Korcula/ Peljesac

Als das Gepäck in den 3 Autos verstaut war, machten wir uns zu Vierzehnt um 1 Uhr nachts, am 13.9. Samstag, von Königstetten bei Ybbs auf in die Marina (Hafen) von Baska Voda in Kroatien, wo schon 2 gecharterte Segelboote auf uns warteten. Mit kurzem Zwischenstopp in St.Pölten, wo Michi zustieg, geht’s nun zu Fünfzehnt weiter Richtung Süden. Fabian, unser sechzehntes Crewmitglied konnte leider erst am Montag nachkommen.

Nach ca. 10 Stunden Autofahrt, mit einigen Pausen, durften wir endlich Meeresluft schnuppern.

Baska Voda, ein nettes Küstendorf umringt von Bergen und dem Meer, war ein guter Ort um kroatisches Flair zu genießen.

Nach einer kurzen Wartezeit durften wir zu Acht schon mal die „Nicola 3“, eine Bavaria 44, in Beschlag nehmen. Leider musste die andere Crew noch auf ihr Boot warten, was sich später als positiv erwies, da sie nun ein größeres und „etwas“ luxuriöseres Boot, die „Emilija“, Sun Odyssey 49, in Empfang nehmen konnten. Da das eigentlich gecharterte Boot noch nicht zur Verfügung stand.

Weiterlesen